Vorsorge – heute schon für morgen gesorgt?

Die drei Säulen des Schweizer Vorsorgesystems bauen aufeinander auf und ihre Ziele und Leistungen sind aufeinander abgestimmt. Wer die Altersvorsorge in den Grundzügen kennt und versteht, kann die Pensionierung besser planen – und diesem Lebensabschnitt gelassener entgegensehen. Sprechen Sie mit uns. Wir beraten Sie gern.

Vor­sorgesys­tem

Das Vorsorgesystem der Schweiz kurz erklärt

Wenn im Alter das Erwerbseinkommen wegfällt, sorgt die Altersvorsorge dafür, dass Sie Ihr Leben finanziell unabhängig und ohne existenzielle Not weiterführen können. Das Vorsorgesystem der Schweiz stützt sich auf drei Säulen. Es umfasst die staatliche, berufliche und private Vorsorge.

Sparhafen Bank Vorsorgesystem 850x493 V1
Weist Ihre Vorsorge Lücken auf? Die dritte Säule ist eine gute Möglichkeit, diese kontinuierlich zu schliessen. Blicken Sie entspannt und gut abgesichert in die Zukunft.

Die staatliche Vorsorge, die erste Säule des Schweizer Vorsorgesystems (AHV/IV), ist für alle obligatorisch. Sie soll zum Zeitpunkt der Pensionierung oder bei Invalidität während des Erwerbslebens den Grundbedarf decken. Reicht das Renteneinkommen nicht aus, die Existenz zu sichern, können individuelle Ergänzungsleistungen beantragt werden.

Die berufliche Vorsorge, die zweite Säule, ist für Arbeitnehmende obligatorisch. Ihr Zweck ist, sicherzustellen, dass die Versicherten einen angemessenen Lebensstandard weiterführen können. Die zweite Säule beinhaltet die berufliche Alters-, Hinterlassen- und Invalidenvorsorge (BVG) und das Unfallversicherungsgesetz (UVG). Zusammen mit der AHV/IV sollen mindestens 60 % des letzten Einkommens abgedeckt werden.

Die private Vorsorge, die dritte Säule, ist freiwillig und individuell. Sie wird in die gebundene Vorsorge (Säule 3a) und die freie Vorsorge (Säule 3b) unterteilt. Die Säule 3a geniesst für definierte Beträge Steuervorteile, ihr frühzeitiger Bezug ist jedoch eingeschränkt. Im Gegensatz zur Säule 3a ist die Säule 3b nicht an die Pensionierung gebunden. Sie umfasst das klassische, freiwillige Sparen und Investieren für unterschiedliche Ziele.

Vor­sorgelö­sun­gen

Unsere Vorsorgelösungen für Sie

Sind Sie fest angestellt oder selbstständig erwerbstätig? Sind Sie vorübergehend oder dauerhaft aus Ihrer Pensionskasse ausgetreten? Möchten Sie punkto Vorsorge lieber in Wertpapiere investieren als zu sparen? So individuell wie Ihre Berufssituation und Ihre Vorsorgeziele, so verschieden sind auch unsere Vorsorgelösungen.

Mit dem Freizügigkeitskonto legen Sie Ihr Kapital aus der beruflichen Vorsorge an, wenn Sie dieses nicht direkt in eine neue Pensionskasse einbringen können.

aktueller Zinssatz

0.000%

Mit individuellen Einzahlungen auf ein Säule 3a-Konto können Sie fürs Alter vorsorgen und gleichzeitig Steuern sparen.

Ihre Vorteile


  • Sie bauen in Ihrem eigenen Tempo Ihr Vorsorgevermögen auf.
  • Sie sichern sich Ihre finanzielle Unabhängigkeit im Alter.
  • Sie profitieren von steuerlichen Vorteilen.
  • Sie verfügen beispielsweise für den Eigenheimkauf oder den Start in die Selbständigkeit flexibel über Ihr Guthaben.

Einzahlungen auf das Vorsorgekonto 3a können Sie in der Steuererklärung bis zu den folgenden Maximalbeträgen vom Einkommen abziehen:

  • CHF 6 883 für Personen mit Pensionskassenanschluss
  • CHF 34 416 bzw. 20% des Erwerbseinkommens für Personen ohne Pensionskassenanschluss

aktueller Zinssatz

0.100%

Möchten Sie Ihr Vorsorgevermögen in Wertschriften investieren?

Verglichen mit den Vorsorgekonten profitieren Sie langfristig von höheren Renditechancen. Unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Anlagestrategie und Risikobereitschaft empfehlen wir Ihnen gerne die passende Lösung.

Sprechen Sie mit uns

Reto Kyburz contact
Reto Kyburz contact

Reto Kyburz

Vorsitzender der Geschäftsleitung